Skip to content

Category Archives: Weltkrieg

Bunker Regerstraße / Ecke Haydnstraße (Hamburg Bahrenfeld)

reger-1-thumb-1321reger-2-thumb-1336

 

 

 

 

 

 

reger-3-thumb-1348

Verwandte Artikel

Bunker Henriettenstraße, Ecke Schulweg (Hamburg Eimsbüttel)

Dieser Hochbunker kann wohl mit Fug und Recht zur Gruppe der hässlicheren Exemplare gezählt werden. Er dient offensichtlich als Träger von Mobilfunkantennen. Außerdem ist er wohl auch über Weltkrieg und Kalten Krieg hinaus als „Öffentlicher Schutzraum“ vorgesehen, wie das an ihm besfestigte Hinweisschild zeigt. Das würde bedeuten, dass der Bunker mit seiner Belüftungsanlage weiterhin instandgehalten werden und somit auch für unabsehbare Zeit wohl keinen Umbau zugunsten der Ästhetik erfahren wird.

Verwandte Artikel

Bunker Fruchtallee (Hamburg Eimsbüttel)



Standort:
Fruchtallee 84 (Eimsbüttel)
Die Tage dieses Bunkers sind gezählt. Das auf dem Bild zu sehende Baugerät dient seinem vollständigen Abriss. Auf dem entstehenden Platz soll ein Alten- und Pflegeheim gebaut werden. So kehren die Alten an einen Ort ihrer Jugend zurück. Der Aussage eines Bauarbeiters zufolge sei der Abriss mitnichten schwierig. Der Beton sei zwar dick aber porös und altersschwach. Zuletzt hatte offenbar eine Autowerkstatt ihre Residenz in dem Bunker.

Verwandte Artikel

Bunker Allende-Platz (Hamburg Eimsbüttel)

Standort: Allende Platz 2 (Viertel Rotherbaum / Bezirk Eimsbüttel)
Baujahr: ca. 1940-42
Entfestigung: ca. 1949-50
Nutzung: Sitz von Instituten der Universität Hamburg
Kommentar: ohne Worte …

Verwandte Artikel

Bunker Sternschanze (Hamburg St. Pauli)


Standort:
Sternschanze 7
Baujahr: 1940
Typ: Zombeck
Nutzung: beherbergt das „Clubheim V.F.L. Hammonia v. 1922 e.V.” Die Spielstätte dieses Vereins befindet sich gleich neben dem Bunker (Das linke Bild lässt Platz und Umzäunung erkennen).

Literatur:

  • Schmal, Helga u. Selke, Tobias: Bunker – Luftschutz und Luftschutzbau in Hamburg. Unter Mitarbeit v. Henning Angerer u. Ilse Rüttgerodt-Riechmann. Herausgegeben von der Kulturbehörde und dem Denkmalschutzamt. Hamburg, 2001.
Verwandte Artikel

Bunker Wiesendamm (Hamburg Barmbek)

Standort: Wiesendamm 7 (U-/S-Bahnhof Barmbek – Barmbek Nord)
Typ: Zombeck
Baujahr: 1939
Nutzung: Ein stark verblasster alter Werbeschriftzug auf der Fassade lässt erkennen, dass der Bunker entweder nur als Lager für Polstermöbel oder gar als Möbelhaus mit Verkauf genutzt wurde. Gegenwärtig scheint das Gebäude jedoch ungenutzt zu sein.
Kommentar: Der Reichsadler wurde zwar ordnungsgemäß entnazifiziert, hängt aber ansonsten unbeschädigt nach wie vor über dem Eingang zum Wiesendamm. Damit er auch was hermacht, wurde er offenbar auch immer wieder mal weiß getüncht. Dass die Stadt sich aber dazu bequemt, die Initiative der Geschichtswerkstatt zu unterstützen, ist offensichtlich ein Wunschtraum. Geld pumpt Hamburg viel lieber in die Elbphilharmonie.

Verwandte Artikel

Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de