Skip to content

Paste-Ups von Quasikunst und Funk25

www.espritdescalier.de - Stefan Fix, 2010© www.espritdescalier.de - Stefan Fix, 2010Auf der Höhe des berüchtigten Blitzers in der Stresemannstraße, der den stadteinwärts rollenden Verkehr ins Visier nimmt, findet man diese zwei Paste-Ups an der Seitenwand des Hauses mit der Nummer 78.

Das linke Exemplar stammt von »quasikunst« und stellt eine Frau dar, deren Beine kurioserweise in Elefantenfüße münden, was auf nebenstehender Abbildung nur noch teilweise zu erkennen ist, da zum Zeitpunkt der Aufnahme bereits ir­gend­je­mand der Auffassung war, Teile des Posters abreißen zu müssen. Auf früheren Aufnahmen, die sich online vereinzelt finden lassen, sind die Elefantenfüße aber gut zu erkennen. Der zierliche Oberkörper und die plumpen Beine stehen in irritierendem Kontrast zueinander.

Das rechte Poster ist mit »*//funk25« signiert und zeigt mit minimalistischen Mitteln ein ausdrucksvolles Frauenportät.

Verwandte Artikel

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*

Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de